LOVE LETTERS

Jergius-Klingemann
Bildrechte: Jergius, Klingemann

Nachwirken der Lesung „Love Letters“ am 9. Februar 2019 in Passion

Die zu Beginn lustige, heitere, dann quälende und tragische Lesung von Briefen verfolgte 50 Jahre lang den Wunsch nach der Liebe. Sie brachte zum Lachen und holte im Publikum, doch schon lange der Jugendzeit entrückt, ähnliche wie selbst erlebte Gedanken an Liebesschwüre zurück. 

Anja Jergius und Joachim Klingemann machten als Mimen aus dem Lesestück von A.R. Gurney wirkliches Theater in einem großen Spannungsbogen. Mit den schönen Schubert-Einlagen umrahmte Gabriele Seidel-Hell die Lesung am Klavier stimmungsvoll. 
Das Team von PassionArte bedankt sich im Namen der vielen Gäste aus nah und fern für den beeindruckenden Abend.